Phaedrus: Fabulae – 1,00 (Prologus) – Übersetzung

Lateinischer Text: Deutsche Übersetzung:
Prologus – Liber primus (1) Vorrede – Buch 1
Aesopus auctor quam materiam repperit,
hanc ego polivi versibus senariis.
Der Verfasser Aesop hat diesen Stoff erfunden, ihn habe ich durch die Senare verfeinert.
Duplex libelli dos est: Quod risum movet
et quod prudenti vitam consilio monet.
Doppelt ist das Geschenk des Büchleins: Weil es zum Lachen bewegt und weil es durch klugen Rat Anweisung zum Leben gibt.
Calumniari si quis autem voluerit,
quod arbores loquantur, non tantum ferae,
fictis iocari nos meminerit fabulis.
Wenn einer aber bekritteln wollte, dass Bäume sprechen, nicht nur wilde Tiere, der soll daran denken, dass wir mit erfundenen Fabeln scherzen.

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo allerseits,
    „prudenti“ ist Dativ und sollte daher auch als solcher übersetzt werden – nicht als Genitiv; eine Alternative zum obigen Text könnte sein: ….. und weil es dem Klugen durch einen Rat Anweisung zum Leben gibt.
    Mit freundlichen Grüßen M. Wallraf

    • Salvete!

      Die Form „prudenti“ ist sowohl Dat. als auch Abl. (neben „prudente“). Die Übersetzung von „prudenti consilio“ als „mit klugem Rat“ ist also völlig korrekt; die von M. Wallraf vorgeschlagene ebenfalls möglich.

      Valete,
      Birgit Remmel
      Cand.Mag. und EMCI-Dolmetscherin, Lateinlehrerin am Glasir College, Tórshavn, Färöer

  2. „Prudenti“ kann auch Ablativ sein und sich auf „consilio“ beziehen. Mein Vorschlag: „weil es durch klugen Rat Anweisung zum Leben gibt.“

  3. In der Ausgabe, die ich habe, heißt es: …et quod prudentis vitam consilio monet.
    Ich habe diese von meiner Lateinlehrerin bekommen und gehe darum davon aus, das es sich dabei um das Original handelt. Es ist folglich ein Genitiv.
    Meine Übersetzung lautet also: …und weil mit Rat Anweisungen gibt für das Leben des Klugen (Menschen).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.