Vergil – Aeneis – Liber quartus – Vers 160-177 – Übersetzung

Interea magno misceri murmure caelum 160
incipit, insequitur commixta grandine nimbus,
et Tyrii comites passim et Troiana iuuentus
Dardaniusque nepos Veneris diuersa per agros
tecta metu petiere; ruunt de montibus amnes.
speluncam Dido dux et Troianus eandem 165
deueniunt. prima et Tellus et pronuba Iuno
dant signum; fulsere ignes et conscius aether
conubiis summoque ulularunt uertice Nymphae.
ille dies primus leti primusque malorum
causa fuit; neque enim specie famaue mouetur 170
nec iam furtiuum Dido meditatur amorem:
coniugium vocat, hoc praetexit nomine culpam.
Extemplo Libyae magnas it Fama per urbes,
Fama, malum qua non aliud uelocius ullum:
mobilitate uiget uirisque adquirit eundo, 175
parua metu primo, mox sese attollit in auras
ingrediturque solo et caput inter nubila condit.


Deutsche Übersetzung:
Dido und Aeneas in der Grotte (Buch4)
Inzwischen beginnt der Himmel unter großem Grollen in Aufruhr zu geraten, es folgt darauf ein Regenguß, gemischt mit Hagel, und die tyrischen Begleiter und die trojanische Jugend und der dardanische Enkel der Venus suchten aus Furcht auf den Feldern verstreute Unterstände auf; Wildbäche stürzen von den Bergen herab. In dieselbe Höhle gelangen Dido und der trojanische Führer. Zuerst geben sowohl Tellus als auch die Ehestifterin Iuno ein Zeichen; es erstrahlen Blitze und der Himmel, der Zeuge des Liebesbundes, und auf den höchsten Gipfel heulten die Nymphen. Jener Tag war zuerst der Grund für ihren Tod und für ihre Leiden; denn weder durch Aussehen noch durch guten Ruf läßt sich Dido bewegen, noch sinnt sie mehr auf heimliche Liebe: sie nennt es Ehe, mit diesem Namen verbrämt sie ihre Schuld.
Sofort geht die Fama durch die großen Städte Libyens, die Fama, wie es nichts anderes schnelleres gibt: durch ihre Beweglichkeit ist sie stark und gewinnt dazu noch Kräfte beim Gehen; klein ist sie anfangs aus Furcht, bald erhebt sie sich in die Lüfte und schreitet allein und legt ihr Haupt zwischen die Wolken.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.