Plinius – Epistulae – Liber decimus – Epistula 48 – Übersetzung

TRAIANUS PLINIO
Libellus Apamenorum, quem epistulae tuae iunxeras, remisit mihi necessitatem perpendendi qualia essent, propter quae videri volunt eos, qui pro consulibus hanc provinciam obtinuerunt, abstinuisse inspectatione rationum suarum, cum ipse ut eas inspiceres non recusaverint. Remuneranda est igitur probitas eorum, ut iam nunc sciant hoc, quod inspecturus es, ex mea voluntate salvis, quae habent, privilegiis esse facturum.


Deutsche Übersetzung: (Buch 10, Brief 48)
Kaiser Trajan an Gaius Plinius
Die Abhandlung der Bewohner von Apamea, den Du Deinem Schreiben beigefügt hast, hat mich der Notwendigkeit entledigt, die Gründe zu erwägen, warum sie glauben machen wollen, die vorherigen Prokonsuln dieser Provinz hätten sich einer Prüfung ihrer Rechnungen enthalten, da sie sich nicht geweigert haben, dass Du selbst sie prüfest. Ihre Loyalität soll also belohnt werden, indem man sie wissen lässt, dass Du die Prüfung gemäß meines Willens unter Beachtung ihrer Vorrechte durchführen wirst.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.