Plinius: Epistulae – Buch 4.19 – Übersetzung

Lateinischer Text: Deutsche Übersetzung:
Liber quartus, Epistula 19 – C. Plinius Calpurniae Hispullae suae S. Buch 4, Brief 19 – C. Plinius grüßt seine Hispulla
Cum sis pietatis exemplum, fratremque optimum et amantissimum tui pari caritate dilexeris, filiamque eius ut tuam diligas, nec tantum amitae ei affectum verum etiam patris amissi repraesentes, non dubito maximo tibi gaudio fore cum cognoveris dignam patre dignam te dignam avo evadere. Da du ein Vorbild an Familiensinn bist und Deinen trefflichen, dir herzlich verbundenen Bruder mit gleicher Zuneigung umfangen hast, da du seine Tochter wie die eigene liebst und ihr nicht nur die Gefühle einer Tante entgegenbringst, sondern ihr geradezu den verlorenen Vater ersetzt, wirst Du zweifellos mit besonderer Freude hören, dass sie sich ihres Vaters, deiner selbst und ihres Großvaters würdig erweist.
Summum est acumen summa frugalitas; amat me, quod castitatis indicium est. Sie hat viel Verstand, ist äußerst anspruchslos; sie liebt mich, das beste Zeichen ihrer Unverdorbenheit.
Accedit his studium litterarum, quod ex mei caritate concepit. Dazu kommt ihr Interesse für Literatur, das sie aus Liebe zu mir gefasst hat.
Meos libellos habet lectitat ediscit etiam. Sie nimmt meine Bücher zur Hand, liest sie aufmerksam, lernt sie sogar auswendig.
Qua illa sollicitudine cum videor acturus, quanto cum egi gaudio afficitur. Welche Aufregung, wenn sie sieht, dass ich plädieren muss, welche Freude, wenn ich es hinter mir habe.
Disponit qui nuntient sibi quem assensum quos clamores excitarim, quem eventum iudicii tulerim. Sie stellt Posten aus, die ihr melden müssen, ob ich Zustimmung, ob ich Beifall gefunden habe, welchen Ausgang des Prozesses ich heimbringe.
Eadem, si quando recito, in proximo discreta velo sedet, laudesque nostras avidissimis auribus excipit. Ebenso sitzt sie, wenn ich einmal rezitiere, ganz in meiner Nähe, durch einen Vorhang von mir getrennt, und lauscht mit gierigen Ohren den mir gespendeten Komplimenten.
Versus quidem meos cantat etiam formatque cithara non artifice aliquo docente, sed amore qui magister est optimus. Sie vertont auch meine Lieder, ohne Unterweisung durch einen Musiker, einfach aus Liebe, die doch die beste Lehrmeisterin ist.
His ex causis in spem certissimam adducor, perpetuam nobis maioremque in dies futuram esse concordiam. Aus all diesen Gründen hoffe ich zuversichtlich, dass unser Einvernehmen ewig dauern und von Tag zu Tag inniger sein wird.
Non enim aetatem meam aut corpus, quae paulatim occidunt ac senescunt, sed gloriam diligit. Denn nicht meine Jugend, meine leibliche Erscheinung bindet sie an mich, das alles altert und vergeht, sondern mein Ruhm.
Nec aliud decet tuis manibus educatam, tuis praeceptis institutam, quae nihil in contubernio tuo viderit, nisi sanctum honestumque, quae denique amare me ex tua praedicatione consueverit. Und so ist es auch recht für die unter Deinen Händen Aufgewachsene, durch Deine Lehren Unterwiesene, die doch im Verkehr mit Dir nur Tugendhaftigkeit und Ehrbarkeit gesehen, die schließlich als Folge Deines Lobes mich liebgewonnen hat.
Nam cum matrem meam parentis loco vererere, me a pueritia statim formare laudare, talemque qualis nunc uxori meae videor, ominari solebas. Denn da Du meine Mutter wie deine eigene verehrtest, sahst du deine Aufgabe darin, mich gleich von Kindheit an zu formen und anzuspornen, und hegtest von je die Erwartung, dass ich so werden würde, wie meine Frau mich jetzt sieht.
Certatim ergo tibi gratias agimus, ego quod illam mihi, illa quod me sibi dederis, quasi invicem elegeris. Vale. Darum danken wir Dir um die Wette, ich, daß Du sie mir, sie, dass Du mich ihr gegeben hast, als hättest Du uns füreinander bestimmt. Lebe wohl.
Eingereicht von Klaus H.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Diese Übersetzung von Helmut Kasten aus dem Jahre 1990 ist nicht so gut gelungen, da sie nicht den Sinn von Plinius Worten wiedergibt.
    Bsp: pietatis exemplum wäre treffender übersetzt mit „ein Vorbild an Familiensinn“

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.