Cicero: In Verrem 2.4 – Kapitel 9 – Übersetzung

Lateinischer Text: Deutsche Übersetzung:
Venio nunc non iam ad furtum, non ad avaritiam, non ad cupiditatem, sed ad eius modi facinus in quo omnia nefaria contineri mihi atque inesse videantur; Ich komme jetzt auf etwas, was schon nicht mehr Diebstahl, keine Habgier und keine Begehrlichkeit ist, sondern eine solche Schandtat, dass mir alles Ruchlose darin enthalten und inbegriffen zu sein scheint;
In quo di immortales violati, existimatio atque auctoritas nominis populi Romani imminuta, hospitium spoliatum ac proditum, abalienati scelere istius a nobis omnes reges amicissimi, nationesque quae in eorum regno ac dicione sunt. Bei diesem wurden die unsterblichen Götter beleidigt, der Ruf und das ansehen des römischen Volkes beeinträchtigt, die Gastfreundschaft wurde mit Füßen getreten und verraten, und alle eng mit uns befreundeten Könige wurden durch dessen Verbrechen uns abspenstig gemacht, und ebenso die Völkerschaften, die in deren Reich und Gewalt leben.
Nam reges Syriae, regis Antiochi filios pueros, scitis Romae nuper fuisse; qui venerant non propter Syriae regnum, nam id sine controversia obtinebant ut a patre et a maioribus acceperant, sed regnum Aegypti ad se et ad Selenen, matrem suam, pertinere arbitrabantur. Denn ihr wisst, dass die Könige Syriens, die jungen Söhne des Königs Antiochus, neulich in Rom gewesen sind; diese waren nicht gekommen, wegen des Königreichs Syrien, denn dieses hielten sie ohne Streit, wie sie es vom Vater und den Vorfahren erhalten hatten, sondern wie glaubten, dass sie selbst und Selene, ihre Mutter, Anspruch hätten auf das Königreich Ägypten.
Ii posteaquam temporibus rei publicae exclusi per senatum agere quae voluerant non potuerunt, in Syriam in regnum patrium profecti sunt. Nachdem diese durch die widrigen politischen Verhältnisse gehindert beim Senat nicht vortragen konnten, was sie wollten, reisten sie nach Syrien, in ihr väterliches Reich.
Eorum alter, qui Antiochus vocatur, iter per Siciliam facere voluit, itaque isto praetore venit Syracusas. Von diesen wollte der eine, der Antiochus genannt wird, eine Reise durch Sizilien machen, und so kam er, als dieser Prätor war, nach Syracus.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.