Cicero: In Verrem 2.4 – Kapitel 17 – Übersetzung

Lateinischer Text: Deutsche Übersetzung:
Der Fall Henna
Nimium mihi diu videor in uno genere versari criminum; Sentio, iudices, occurrendum esse satietati aurium animorumque vestrorum. Ich scheine mich allzulange bei der einen Art der Verbrechen aufgehalten zu haben; Ich fühle, Richter, dass dem Überdruss eurer Ohren und eures Geistes gegenübergetreten werden muss.
Quam ob rem multa praetermittam; Ad ea autem quae dicturus sum reficite vos, quaeso, iudices, per deos immortalis,eos ipsos de quorum religione iam diu dicimus, dum id eius facinus commemoro et profero quo provincia tota commota est. Deshalb werde ich jetzt viel auslassen; Zu diesen Dingen aber, welche ich sagen werde, sammelt eure Kräfte, Richter, bei den unsterblichen Göttern, bei diesen selbst, von deren Verehrung, von der wir schon lange reden; während ich diese Untat von ihm erwähne und vortrage, wodurch die ganze Provinz bewegt worden ist.
De quo si paulo altius ordiri ac repetere memoriam religionis videbor, ignoscite: Wenn ich über diese Sache weiter aushole und die Geschichte des Kultes aufzufrischen scheine, verzeiht mir:
Rei magnitudo me breviter perstringere atrocitatem criminis non sinit. Die Bedeutung dieser Sache lässt nicht zu, dass ich die Schrecklichkeit des Verbrechens nur kurz streife.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.