Cicero: De Re Publica – Buch 1, Kapitel 44 – Übersetzung

Lateinischer Text: Deutsche Übersetzung:
Liber primus Buch 1, Kapitel 44
Atque hoc loquor de tribus his generibus rerum publicarum non turbatis atque permixtis, sed suum statum tenentibus. Doch ich sage dies über die drei Geschlechter der Staaten, die nicht aufgewühlt und nicht verwirrt sind, aber sie haben eine Verfassung beibehalten.
Quae genera primum sunt in iis singula vitiis quae ante dixi, deinde habent perniciosa alia vitia; Diese Arten sind zuerst als einzelne in diesem Fehler, die ich vorher genannt habe, darauf haben sie andere gefährliche Fehler;
Nullum est enim genus illarum rerum publicarum, quod non habeat iter ad finitimum quoddam malum praeceps ac lubricum. Denn es gibt keine von jenen Staatsformen, die keinen abschüssigen und schlüpfrigen zum benachbarten Übel findet.
Nam illi regi, ut eum potissimum nominem, tolerabili aut si voltis etiam amabili Cyro subest ad inmutandi animi licentiam crudelissimus ille Phalaris, cuius in similitudinem dominatus unius proclivi cursu et facile delabitur. Denn jenem erträglichen König, um ihn zu nennen, oder wenn ihr wollt sogar liebenswerten König, steht angesichts der Möglichkeiten der Gesinnungsänderung jener sehr grausamen Phalus gegenüber, nach dessen Abbild die Herrschaft eines einzigen mit abschüssigen und leichtem Lauf umkippt.
Illi autem Massiliensium paucorum et principum administrationi civitatis finitimus est qui fuit quodam tempore apud Athenienses triginta virorum illorum consensus et factio.
Iam Atheniensium populi potestatem omnium rerum ipsi, ne alios requiramus, ad furorem multitudinis licentiamque conversam pesti
Eingereicht von Lena

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.