Caesar: De Bello Gallico – Kapitel 2 – Übersetzung

Lateinischer Text: Deutsche Übersetzung:
(Buch 1)
Apud Helvetios longe nobilissimus fuit et ditissimus Orgetorix. Bei den Helvetiern war der weitaus vornehmste und reichste Orgetorix.
Is M. Messala, (et P.) M. Pisone consulibus regni cupiditate inductus coniurationem nobilitatis fecit et civitati persuasit ut de finibus suis cum omnibus copiis exirent: perfacile esse, cum virtute omnibus praestarent, totius Galliae imperio potiri. Dieser zettelte unter den Konsulen Marcus Messala und Marcus Piso aus Begierde nach dem Königtum eine Verschwörung der Adeligen an und überredete seine Mitbürger (wörtl.: die Bürger), mit ihrem gesamten Besitz aus ihrem Gebiet auszuwandern, da sie alle an Tapferkeit überträfen, sei es sehr leicht, sich der Herrschaft über ganz Gallien zu bemächtigen.
Id hoc facilius iis persuasit, quod undique loci natura Helvetii continentur: una ex parte flumine Rheno latissimo atque altissimo, qui agrum Helvetium a Germanis dividit; altera ex parte monte Iura altissimo, qui est inter Sequanos et Helvetios; tertia lacu Lemanno et flumine Rhodano, qui provinciam nostram ab Helvetiis Dividit. Dazu konnte er sie umso leichter überreden, weil die Helvetier durch ihre natürlichen Grenzen auf allen Seiten eingeschlossen sind: Auf der einen (Seite) durch den sehr breiten und tiefen Rhein, der das helvetische Gebiet von den Germanen trennt, auf der anderen Seite durch das sehr hohe Juragebirge, das zwischen den Helvetiern und Sequanern liegt und drittens der See Lemanno und der Fluß Rhodano, die unsere Provinz von den Helvetiern teilt.
His rebus fiebat ut et minus late vagarentur et minus facile finitimis bellum inferre possent; qua ex parte homines bellandi cupidi magno dolore adficiebantur. Dadurch geschah es, dass sie sowohl weniger weit umherzogen als auch weniger leicht Krieg mit den Nachbarn beginnen vermochten; daher wurden die Kriegssüchtigen Menschen von großem Schmerz erfüllt.
Pro multitudine autem hominum et pro gloria belli atque fortitudinis angustos se fines habere arbitrabantur, qui in longitudinem milia passuum CCXL, in latitudinem CLXXX patebant. Für die vielen Einwohner (wörtl. Menschen) aber, und für Kriegsruhm glaubten sei ein zu kleines Gebiet zu besitzen, das sich in seiner Länge von 240 Meilen und sich in seiner Breite von 180 Meilen erstreckte.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.